Videointerview mit Gerhard Wolf und diverse
Buchhalterungen aus lackiertem Holz
(Anzahl variabel) mit Arbeiterschriftsteller:innen-
literatur der Weimarer Republik
bis zum Ende der DDR, 2021

Greif zur Feder, Ausstellungsansicht kommunale Galerie futura, Berlin 2021

Greif zur Feder

Die Videoinstallation Greif zur Feder besteht aus einem Videointerview mit dem Schriftsteller Gerhard Wolf sowie einer Auswahl an Arbeiterschriftsteller:innenliteratur. Zwischen 1959 und 1962 betreute Gerhard Wolf gemeinsam mit seiner Frau, der 2011 verstorbenen Schriftstellerin Christa Wolf, im Waggonbau Ammendorf in Halle einen Zirkel schreibender Arbeiter. Gerhard und Christa Wolf gehörten zu der nachfolgenden Schriftsteller:innengeneration, die sich den Ideen des sozialistischen Realismus zu Anfang voller Enthusiasmus anschlossen und daraus später einen Stil entwickelten, der zu Konflikten mit dem DDR-Regime führte.

Greif zur Feder, Ausstellungsansicht kommunale Galerie futura, Berlin 2021