Video Serie (1-4), Deutsch, 16:9,
Farbe, je 1-3 Min., 2017, 2018

Agitka Alte Post (Für Dich), Videostill, 2018

AGITKAS (2017, 2018)

Ina Wudtke forscht zur Tradion von Arbeiterschriftsteller*innen. Ab den 20er Jahren, nach der russischen Revolution, rufen marxistische Zeitungen die Arbeiterkorrespondenzbewegung ins Leben. Texte von Arbeiter*innen über ihre Wohn- und Arbeitsverhältnisse werden abgedruckt oder von Arbeiterspieltruppen im öffentlichen Raum performt. Basierend auf ihrer Recherche von originalen Gedichten, Liedern und Epigrammen zum Thema „Wohnen“ entwickelt Ina Wudtke eigene kurze Agitationstexte, die sie nach konstruktivistisch, russischem Vorbild „Agitkas“ nennt. Mit diesen Texten inszeniert sie Sprechchören vor Immobilien und Liegenschaften im Berliner Stadtraum als Kurzvideos. Ina Wudtke konfrontiert so Verfahrensweisen der Arbeiter*innenkultur mit der Realität der Gegenwartsgesellschaft. Momentan existieren vier Videos, die Serie wird fortgesetzt.

Agitkas, Installationsansicht, 2017, Kunsthaus KuLe, Berlin